Medienkompetenz-Preis 2022

Einsendeschluss 15. Januar 2022

Bildungsträger und Schulklassen, Freizeit- und Kindereinrichtungen, Vereine, Jugend- und Seniorengruppen sowie Einzelpersonen aus unserem Land können ab sofort ihre medienpädagogischen Projekte aus den Jahren 2020 bis 2022 einreichen.

Projekte aus allen Altersgruppen und allen Bereichen der Medienarbeit sind willkommen. Der Konzeptvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Es werden Preisgelder in einer Gesamthöhe von 6.000 Euro vergeben.

Der Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern 2022 prämiert Medienbildungs-Projekte aus den Bereichen:

Freizeit und Teilhabe (Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern)

Schule und Bildung (Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V)

Kindheit und Alter (Vergabe: Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V)

Nachgehakt (Vergabe: Ministerpräsidentin des Landes M-V)

 

Die Ministerpräsidentin des Landes M-V Manuela Schwesig vergibt im Jahr 2022 erneut den Preis in der Kategorie „Nachgehakt“ – ein Preis für den kritischen Umgang mit Medien. Geehrt werden hier Projekte, die sich mit der Manipulierbarkeit medialer Angebote auseinandersetzen.

Eine Expertenjury wählt aus den eingereichten Beiträgen die eindrucksvollsten, innovativsten und nachhaltigsten Medienkompetenz-Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern aus. Die Projektteilnehmenden werden zur feierlichen Preisverleihung nach Rostock eingeladen, im Rahmen des Rostocker Filmfestivals im StadtHafen (FiSH) am 28. April 2022.

postalische Einreichungen an:

Institut für neue Medien
Festivalbüro
Medienkompetenz-Preis M-V
Friedrichstraße 23
18057 Rostock            

Rückfragen zur Bewerbung?

Claudia Heinrich

Telefon: 03 81/20 35 44

mekopreis@ifnm.de


Photo
Zum Online-Formular